Aktuelles


Tag der offenen Gartentür in Hafing

Meldung vom: 18.06.2017

am letzten Sonntag durften die Halfinger, speziell die Gartenbauvereinsmitlieder, den Garten von Karoline Anzinger und Klaus Keller in Irlach besichtigen. Im Wohngarten gibt es viele Blumen in großen Beeten. Er beinhaltet einen Schwimmteich mit Bachlauf, verschiedene Sitzgelegenheiten in Sonne und Schatten, unterm Baum oder umgeben von Rosen. Der Pavillon wird an windigen Tagen verwendet. Einige Besucher haben schon festgestellt, dass wohl wenig Zeit für das Ausruhen bleibt. Derzeit blühen die Rosen und Rittersporn wunderbar in harmonischen Farben. Der Hausherr hat am nördlichen Hang ein kleines Arboretum angelegt, am südlichen Hang gibt es Johannis-, Stachel- und Brombeeren. Die Besucher und die Vorstandschaft des Vereins bedanken sich nochmals auf diesem Weg für die angenehmen Stunden und die netten Gespräche im Garten.

BildergalerieBilder anschauen nach obennach oben 


15 jähriges Bestehen des Kath. Burschenvereins

Meldung vom: 04.06.2017

Der Gartenbauverein unterstützte den Burschenverein Halfing bei ihrem Jubiläum. Zusammen mit der Frauengemeinschaft und den Landfrauen wurden einige Meter Kranz für die Bühne, den Altar und die Umrandung des Bildes gefertigt.

Die Vorstandschaft feierte beim Bieranstich und dem Tag der Vereine mit den Burschen.

Am Festsonntag wurde der Altarschmuck vorbereitet. Leider spielte das Wetter nicht mit, der Festgottesdienst musste im Zelt abgehalten werden. Trotzdem wurde es ein feierliches Miteinander. Nachmittags wurde noch lange gefeiert.

BildergalerieBilder anschauen nach obennach oben 


Bunte Sommerbepflanzung

Meldung vom: 02.06.2017

Der Gartenbauverein Halfing hat noch schnell vor dem Burschenfest die Sommerbepflanzung vorgenommen. Damit sollte allen Besuchern auf dem Festzug ein schöner Ort gezeigt werden. An den Verkehrsinseln gibt es dieses Jahr ein buntes Durcheinander. Alle Pflanzen spendierte die Halfinger Gärtnerei Gruber-Lehner. Die bewährten Helfer werden durch regelmäßiges Gießen und Düngen dafür sorgen, dass alles in einigen Wochen ihre volle Blüte entwickelt.

BildergalerieBilder anschauen nach obennach oben 


10-jähriges Jubiläum der Kath. Dirndlschaft Halfin

Meldung vom: 14.05.2017

Der Gartenbauverein Halfing beteiligte sich bei dem Fest der Kath. Dirndlschaft mit der Mithilfe beim Kranz binden.
Für den Festaltar mussten einige Meter Kranz gebunden werden. Auch der Festaltar brauchte eine Dekoration. Nachdem das Wetter nicht mitspielte, wurde der Gottesdienst in die Kirche verlegt. Kranz und Blumen wurde an und in der Kirche arrangiert. Die Vorstandschaft und die einige Mitglieder beteiligten sich am Festzug mit den neuen Dirndlschürzen. Die neuen grünen Schürzen mit Rosenmustern kamen bei der Bevölkerung sehr gut an. Mit einem Mittagessen und Kaffee und Kuchen wurde das 10-jährige Jubiläum noch gefeiert.

BildergalerieBilder anschauen nach obennach oben 


Jetzt kann der Frühling wiederkommen

Meldung vom: 09.04.2017

Nach den schönen Frühlingstagen in der letzten Woche musste der Gartenbauverein Halfing endlich die Verkehrsinseln neu bepflanzen. Die Tröge am Kirchplatz glänzen schon mit verschiedenen Tulpenblüten. Alle Verkehrsinseln wurden mit dreifarbigen Hornveilchen bepflanzt. Bis zur Sommerbepflanzung können wir uns an den Farbtupfen im Ort erfreuen. Dies gelingt aber nur durch die Spendierfreude unserer Halfinger Gärtnerei und die bewährten Helfer durch regelmäßiges Gießen und Düngen.

BildergalerieBilder anschauen nach obennach oben 


Wir blicken auf ein aktives Jahr 2016 zurück

Meldung vom: 08.03.2017

Zur Generalversammlung des Gartenbauvereins Halfing konnte die Vorsitzende Liesi Daxenberger 65 Gartler und Interessierte begrüßen.

Die Referentin des Abends, Frau Ingrid Lindauer aus Griesstätt hielt einen Vortrag zum Thema: „Faszination Gartenteich“. Mit vielen Bildern und Liebe zum Detail erzählte sie von den vielen Lebewesen, die in und um ihren naturnahen Gartenteich zu finden sind: von den Kaulquappen und Fröschen, den verschiedenartigen Libellen, den schwimmenden Käfern im Wasser, den Wasserläufern, Bergmolchen, Erdkröten, den badenden Vögeln und der Ringelnatter. Mit den Bildern zeigte sie auch die blühenden Pflanzen im Teich und am Teichrand im Verlauf des Jahres. Ihre ausgewählten Unterwasser- und Schwimmpflanzen sorgen für die Wasserqualität. Ihr Rat bei der Teichanlegung: „Sparsam bepflanzen, denn die Pflanzen vermehren sich im Lauf der Jahre.

Der anschließende Tätigkeitsbericht zeigte die verschiedenen Aktivitäten des Vereins auf. Anhand von verschiedenen Fotos wurde an die Bepflanzungen der Verkehrsinseln, den Bau der Hochbeete an der Grundschule mit Hilfe einer Firmgruppe, den Töpferkurs und das Basteln von Stammfiguren, den 4-Tagesausflug nach Porec, Kroatien, den Tagesausflug zum Bauernhausmuseum nach Massing und zur Gartenbäuerin, das Ferienprogramm für die Kinder, den Wettbewerb „Mein schöner Garten“ wie auch an den Kürbiswettbewerb erinnert. Die Vorstandschaft beteiligte sich auch beim Dorffest und beim Kirchenschmuck zum Erntedankfest.

Der Kassenbericht von Annemarie Gruber wies auf einen ausgeglichenen Kassenstand hin. Eine ordnungsgemäße Kassenführung bestätigte der Kassenprüfer Franz Leiner, der auch die Entlastung der Vorstandschaft durchführte.

In einem Ausblick auf das geplante Jahresprogramm 2017 wurde der 4-Tagesausflug nach Bernkastel-Kues an die Mosel vorgestellt. Beate Pfeilstetter wird einen Bastelkurs abhalten. Dabei sollen Kränze aus Naturmaterialen gefertigt werden. Musterbilder gibt es auf der Homepage. Für die Halfinger wird es einen „Tag der offene Gartentür“ geben. Die Besichtigung des Permakulturgartens in Traunstein wird im Juli stattfinden. Ein Fotowettbewerb passend zum Vortrag bei der Versammlung wird zum Thema „Wasser im Garten“ ausgeschrieben. Es sollen Bilder zu diesem Thema eingereicht werden. Das Ferienprogramm für die Kinder und der Kürbiswettbewerb ist obligatorisch. Bei der Herbstversammlung dieses Jahr kommt der „Kräuter-Wastl“ natürlich zum Thema „Kräuter. Nachdem dieses Jahr in Halfing drei Feste gefeiert werden, werden neue Vereinsschürzen angeschafft. Wer eine erwerben will, meldet sich bei der 2. Vorständin Renate Schlaipfer. Der Stoff kann auf der Homepage des Vereins angeschaut werden.

Abschließend galt der Dank der Vorsitzenden allen, die ihr das ganze Jahr hilfreich zur Seite standen, sowie den Spendern von Geld- und Sachspenden.

Der 1. Bürgermeister Peter Böck bedankte sich im Namen der Gemeinde für die geleistete ehrenamtliche Tätigkeit des Vereins. Die Anwesenden erhielten am Ende der Versammlung einen Blumenstock, eine Gartenzeitung und einen Rabattgutschein der Fa. Profi-Markt, Bad Endorf, als Geschenk.

BildergalerieBilder anschauen nach obennach oben 


Vorschau auf den Ausflug an die Mosel im Juni 2017

Meldung vom: 05.01.2017

Auf vielfachen Wunsch, stellen wir Euch die aktuellen Details des geplanten Mosel Ausflugs im Juni als PDF und DOC Datei bereit:

PDF-Datei
DOC-Datei

Programmänderungen sind noch möglich

BildergalerieBilder anschauen nach obennach oben 


Herbstversammlung 2016

Meldung vom: 16.11.2016

Wie die letzten Jahre auch schon, trafen sich die Mitglieder des Gartenbauvereins am Buß- und Bettag zur Herbstversammlung im Gasthaus Sießlbräu.
Alois Benkhardt aus Großkarolinenfeld begann mit seinem Vortrag zum Thema „Überwinterung von Pflanzen insbesondere Topfpflanzen“. Der Referent gab in seiner kurzweiligen und kundigen Art zu bedenken, dass es nicht nötig sei, den Garten im Herbst umzugraben. Besser wäre den brachliegenden Garten mit Grasschnitt abzudecken oder Feldsalat zu pflanzen. Im Frühjahr soll man diese Abdeckung entfernen und die oberen 4-5 cm aufkratzen.
Des Weiteren gab er u. a. Hinweise zum Überwintern von Geranien, Fuchsien, Wandelröschen, Schönlilien und dem Indischen Blumenrohr. Er wies daraufhin, überwinterte Blumen, Rosen und Obstbäume erst im Frühjahr zurückzuschneiden.
Für den weiteren Verlauf hatte Vorstandsmitglied Kathi Bauer ein Quiz über die Bäume der Jahre 2013 bis 2016 vorbereitet. Die Teilnehmer mussten in kleinen Gruppen die Bäume (Feldahorn, Traubeneiche, Wildapfel und Winterlinde ) erkennen sowie Blüten, Blätter, Früchte und Baumform zuordnen. Alle Teilnehmer des Abends waren mit Spaß am Tüfteln und Rätseln.
Anschließend fand die Preisverteilung zum diesjährigen Wettbewerb „Mein schöner Garten“ statt. Vorstandsmitglied Sabine Maier und Kathi Bauer hatten den alten Bewertungsbogen für den Blumen- schmuckwettbewerb überarbeitet. Schwerpunkt des diesjährigen Wettbewerbs waren die Vielfalt im gesamten Garten mit Lebensräumen und Nahrungsangeboten für Insekten.
Zur Bewertung wurde vom benachbarten Gartenbauverein Schonstett auch ein Jurymitglied dazugeholt. An einem schönen Sommertag wurde die Bewertung vorgenommen.
Kathi und Sabine stellten bei der Versammlung anhand von Bildern die einzelnen teilnehmenden Gärten vor und berichteten von den jeweiligen Besonderheiten. Erste Preisträgerin wurde Kathi Binder aus Holzham, zweite Christine Guggenberger, Bahnhofstraße und dritte Preisträgerin Cäzilia Gasteiger, Lungham.
Die Teilnehmer des Wettbewerbs erhielten ein kleines Sortiment selbst hergestellter Seifen, Balsam und Badesalzen von der Kräuterpädagogin Monika Voggenauer aus Schonstett.
Am Schluss des Abends wurde das Quiz aufgelöst. Eine Gruppe erreichte von den max. 28 Punkten 27 Punkte. Für alle Teilnehmer gab es von den Vorstandsdamen hergestellte Marmelade in kleinen Gläschen.
Zum Bild der Preisträger von links:
Vorstandsmitglied Kathi Bauer, Johannes Guggenberger für seine Frau Christine, Kathi Binder, Vorstandsmitglied Sabine Maier, Cäzilia Gasteiger fehlt auf dem Bild.

BildergalerieBilder anschauen nach obennach oben 


Kürbiswettbewerb 2016

Meldung vom: 03.10.2016

Die Vorstandschaft des Gartenbauvereins Halfing hatte eingeladen zum Wettbewerb „Wer hat den größten Kürbis“. War es das regnerische Wetter am Morgen am Tag der deutschen Einheit oder einfach ein schlechtes Kürbisjahr?? Es kamen nicht so viele Kinder wie in anderen Jahren. Den Kürbis mit dem größten Umfang brachte Andreas Baumann. Das Prachtexemplar hatte einen Umfang von 167 cm. Aber auch die anderen Kinder konnten sich mit ihren Kürbissen sehen lassen. So belegten die nächsten Plätze Maxi Leitl (150 cm) und Johannes Wannersdorfer (137 cm). Alle Kinder erhielten einen Preis. Anschließend konnten sich Eltern und Kinder mit einer Kürbissuppe, Kaffee und Kuchen stärken. Für die Kinder war Gelegenheit zum Kürbisschnitzen und Basteln.

Aufgrund der hohen Nachfrage findet Ihr hier das Rezept unserer Kürbissuppe

BildergalerieBilder anschauen nach obennach oben 


Erntedank 2016

Meldung vom: 01.10.2016

Mit dem Erntedankfest erinnern die Christen an den engen Zusammenhang von Mensch und Natur. Gott für die Ernte zu danken, gehörte zu allen Zeiten zu den religiösen Grundbedürfnissen. Traditionell werden in den Kirchengemeinden die Altäre zum Abschluss der Ernte mit Feldfrüchten festlich geschmückt. Auch Kindern soll das Erntedankfest die Zyklen des Jahreslaufes und der Nahrungsproduktion bewusstmachen.
Der Erntedankschmuck in der Halfinger Pfarrkirche wurde wieder vom Gartenbauverein gestaltet. Um die Altäre waren Obst und Gemüse aus dem Garten, Erntegaben vom Feld, sowie bunte Herbstblumen in vielen Variationen liebevoll angeordnet. Am Seitenaltar waren u. a. Imkereiprodukte des Bienenzuchtverein aufgestellt. Der große Herbstblumenkorb der Frauengemeinschaft und die Erntekrone der Kath. Dirndlschaft vervollständigte die Erntegaben. In einem feierlichen Gottesdienst mit Beteiligung der Vereine mit den Fahnen und der Halfinger Blasmusik dankte die Pfarrgemeinde für die Ernte.

BildergalerieBilder anschauen nach obennach oben 



HinweisHinweis:



Archivmeldungen:

Archiv öffnen


HinweisExterne-Links:



Baum des Jahres:
Seit 1989 wird regelmäßig eine Baumart zum Baum des Jahres proklamiert. Für 2006 hat das Kuratorium Baum des Jahres die Schwarz - Pappel zum Baum des Jahres ausgerufen. Wenn Sie weiter lesen, können Sie viel Wissenswertes über diese inzwischen seltene Baumart erfahren.
Weiteres erfahren Sie über den unteren Link.

Website besuchen


Pflanze des Monats :
Die Kampagne 'Pflanzen des Monats' macht deutlich, dass es das ganze Jahr über attraktive Gehölze und Stauden für Garten, Balkon und Terrasse gibt. Und das es heute gar kein Problem mehr ist, auch außerhalb der üblichen Termine zu pflanzen.

Website besuchen